Infrastrukturmaßnahme für die Versorgungssicherheit: Neue Trasse für Gashochdruckleitung und Wasserversorgung

Um die Infrastruktur kontinuierlich zu verbessern und damit die langfristige Versorgungssicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Schwetzingen, Oftersheim und Plankstadt weiter zu optimieren, bauen die Stadtwerke Schwetzingen derzeit eine neue Trasse für die Gashochdruckleitung und die Wasserversorgung. Die neue Trassenführung erfolgt zwischen der Schwetzinger Nordstadt und Plankstadt. „Die Gas- und Wasserleitungen wurden bisher getrennt voneinander geführt und waren für unser Technisches Team teilweise auch recht schwer zugänglich. Die derzeitige Gashochdruckleitung verläuft parallel zur Bahnlinie im Bereich der Berliner Straße, die Wasserleitung parallel zur Grenzhöfer Straße zwischen Schwetzingen und Plankstadt, ca. 40 Meter von der Straße entfernt in den dortigen Ackerflächen. Jetzt führen wir die beiden Leitungen zusammen und verlegen sie innerhalb des Radweges entlang der Grenzhöfer Straße zwischen der Nordstadt und Plankstadt“, beschreibt Olaf Türke den Umfang der Baumaßnahme. Im Zuge der Verlegungsarbeiten werden im Laufe der nächsten Tage im hinteren Bereich des P+R-Parkplatzes an der Nordstadthalle zwei Bäume gefällt. „Das ist leider unvermeidbar, weil die neue Trassenführung planerisch anders nicht zu realisieren ist“, informiert Türke.