SWS Info 07/2017 Gewinnspiel: Musik im Park

Die neue SWS Info für den Monat Juli ist da!


Vorbereitende Maßnahmen für das Blockheizkraftwerk:
Karl-Friedrich-Schimper-Gemeinschaftsschule wird ab 2019 zu 100% mit regenerativer Wärmeerzeugung versorgt

Die Bauarbeiten im Odenwaldring sind bereits abgeschlossen, eine 70 Meter lange Gas-Hochdruckleitung wurde auf das bellamar-Gelände verlegt. Aktuell geht es jetzt in der Spoleto-Straße weiter, noch bis ca. Mitte August. „In diesem Bereich funktionieren wir die bestehende Fernwärmeleitung zu einer Nahwärmeleitung um, die dann bis zum Neubau der Karl-Friedrich-Schimper-Gemeinschaftsschule (KFS) geht“, erklärt Geschäftsführer Dieter Scholl den rund 180 Meter langen Bauabschnitt. Damit haben die Stadtwerke Schwetzingen alle erforderlichen Voraussetzungen für den Bau des modernen Blockheizkraftwerks (BHKW) mit satten 400 Kilowattstunden Leistung geschaffen.

Ronny Weber (links) und Dieter Scholl beim Begutachten der Bauarbeiten für die mittlerweile fertig gestellte Gas-Hochdruckleitung auf das bellamar-Gelände.
Ronny Weber (links) und Dieter Scholl beim Begutachten der Bauarbeiten für die mittlerweile fertig gestellte Gas-Hochdruckleitung auf das bellamar-Gelände.

Das Blockheizkraftwerk wird den Neubau der Gemeinschaftsschule, der bis 2019 stehen und auf 12.000 Quadratmetern für 800 Schülerinnen und Schüler den Lern- und Ganztagsbetreuungsraum bieten soll, vollständig mit Heizwärme versorgen. Zu 100 % mit regenerativer Wärmeerzeugung aus Biomethan. Quasi in einer Art „Wärmeverbund“ verwendet das benachbarte bellamar dann die überschüssigen Wärme-kontingente, die von der Schule nicht gebraucht werden. Den vom BHKW erzeugten Strom übernimmt das bellamar komplett. Neben der Win-Win-Situation bei der Wärme- und Stromversorgung für die beiden Großgebäude ist der Nutzen für die Umwelt immens.

Durch die Kraft-Wärme-Kopplung werden Schadstoffemissionen wie etwa das Treibhausgas CO2 deutlich reduziert.


Helmut Weber und Herbert Niggemeier sind „Ehrenamtliche des Jahres 2017“

Ehrenamtliche des Jahres mit Ihren Urkunden„Als hiesiges Unternehmen fühlen wir uns dem gesellschaftlichen Leben in unserem Versorgungsgebiet in besonderem Maße verpflichtet. Die Vereine spielen für uns dabei eine wichtige Rolle. Sie fördern Teamgeist und Sozialkompetenz, insbesondere im Jugendbereich, und verdienen aus unserer Sicht Respekt und Wertschätzung. Mit der Auszeichnung „Ehrenamtliche des Jahres“ wollen wir unsere Sponsoring-Partner dazu animieren, einmal im Jahr besonders engagierte Personen zu benennen, denen wir dann gemeinsam ihre verdiente Anerkennung zukommen lassen“, beschreibt Geschäftsführerin Martina Braun Idee und Zielsetzung der Stadtwerke. Neben einer schmucken Urkunde durften sich Helmut Weber und Herbert Niggemeier von der HG Oftersheim-Schwetzingen über einen Umschlag mit Kurfürstenkarten des Schwetzinger Stadtmarketings freuen.


Hebel-Schüler beim Känguru-Wettbewerb erfolgreich

Hebel-Schüler beim Känguru-Wettbewerb erfolgreichKnobeln, Rechnen und Kombinieren: Knifflige Mathe-Aufgaben erfordern logisches Denken und geschickte Lösungswege. Ganz besonders gefragt ist das beim Känguru-Wettbewerb, wo deutschlandweit über 900.000 Schüler an den Fragen tüftelten, weltweit gar über sechs Millionen. Vom Schwetzinger Hebel-Gymnasium haben dieses Jahr 111 Schüler teilgenommen, 16 Preisträger bekamen in diesen Tagen ihre verdienten Urkunden. Und dazu gab es für alle Teilnehmer Eintrittskarten für das bellamar, weil wir die Aktion „einfach Spitze“ finden und sie deshalb bereits seit einigen Jahren unterstützen.


Junge Talente auf der Bühne des Rokokotheaters

Junge Talente auf der Bühne des RokokotheatersDie Konzertgäste im Rokokotheater waren hin und weg. Am Ende gab es Zugaben und begeisterte „Bravo-Rufe“ und für die jungen Musiker des Jungendsinfonieorchesters Heidelberg war es ein phantastisches Erlebnis. Möglich werden solche Veranstaltungen erst durch die Unterstützung regionaler Firmen. Wir unterstützen seit Jahren den Lions Club und die Mozartgesellschaft Schwetzingen bei ihren Anliegen, jungen Talenten eine Bühne zu bieten, um ihr Können vor einem großen Publikum unter Beweis zu stellen.


Musik im Park
Mitmachen und gewinnen!

Wir verlosen unter den Einsendungen jeweils 2 x 2 Karten für:

  • 3. August: Runrig
  • 4. August: Status Quo & Uriah Heep
  • 6. August: Philipp Poisel

Frage: Wieviele Haushalte in Schwetzingen und Oftersheim werden derzeit mit Fernwärme versorgt?

  • 250
  • 750
  • 1.360

Schicken Sie einfach eine E-Mail an: info@sw-schwetzingen.de und schon sind Sie dabei!
Einsendeschluss ist der 28.7.2017.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.