Fernwärme von Ihren Stadtwerken Schwetzingen

Die kommunalen Stärken eines kleineren Energieversorgers mit dem Know-how und den Kompetenzen größerer Partner zusammenzuführen, Synergien zu bündeln und damit nachhaltige Vorteile im Sinne der Kunden zu entwickeln: Das ist die Unternehmensphilosophie der Stadtwerke Schwetzingen! Der eingeschlagene Weg der Netzwerkstrategie, der im Jahre 2001 durch die Kooperation mit den Stadtwerken Heidelberg begonnen hat, wurde 2006 erfolgreich fortgesetzt. Neben FuX Gas und Trinkwasser gehört jetzt auch die Fernwärme zum Energieproduktportfolio der Stadtwerke Schwetzingen. Die EnBW Regional AG und MVV Energie AG haben als Eigentümer der Fernwärme Rhein-Neckar GmbH (FRN) die Fernwärmeversorgung von Schwetzingen und Oftersheim mit in unsere Gesellschaft eingebracht und sind damit gleichzeitig neue Gesellschafter der Stadtwerke Schwetzingen GmbH & Co. KG. In Schwetzingen und Oftersheim werden derzeit rund 900 Kunden mit jährlich über 50 Millionen Kilowattstunden Wärme versorgt. Diese Wärme kommt aus dem Großkraftwerk Mannheim.

Energie mit vielen Pluspunkten

Die Idee, Fernwärme in größerem Umfang und kommerziell zu nutzen, entstand bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Schon damals haben „pfiffige Köpfe„ die vielen Pluspunkte dieser Energieform erkannt! Fernwärme kommt als „fertige„ Wärme bedarfsgerecht ins Haus. Sie steht ganzjährig für Heizung und Warmwasser in Küche, Bad und Dusche zur Verfügung. Für Fernwärme-Kunden gehören Kessel, Kamin und Brennstofflagerung der Vergangenheit an. Geringe Investitionskosten und ein geringer Platzbedarf für die Fernwärme-Station sind weitere Pluspunkte. Fernwärme-Systeme sind weniger störanfällig als Kesselanlagen und zugleich wartungsarm. Und Fernwärme spart Zeit: keine Anlieferung von Brennstoffen, keine Kaminreinigung, kein Sicherheits-Check für Tank oder Ofen.

Ökologisch wertvoll

Wohnzimmer
Ferwärme erhöht die Lebensqualität

Wer mit Fernwärme heizt, verbraucht nicht einmal halb so viel Primärenergie und verursacht somit nur die Hälfte der Schadstoffemissionen. Somit leistet jeder Fernwärmekunde einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur Verbesserung der Lebensqualität für sich und für die nachfolgenden Generationen.

Der größte Teil der Fernwärme ist ein reines Nebenprodukt. Bei der sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wird parallel zur Stromerzeugung Heizwärme abgezweigt und durch ein eigenes verlegtes Netz (Fernwärme-Netz) zu den Kunden geleitet. Wegen des hohen Anteils aus KWK-Energie (90 %) ist Fernwärme ökologisch hoch effizient. Durch strenge Auflagen für die Energieerzeuger wird die Fernwärme in den Heiz- oder Heiz-Kraft-Werken stets ordnungsgemäß erzeugt. Ziel ist es, die Primärenergie optimal für die Umwelt (ressourcenschonend) und damit verbunden für den Menschen (Erhöhung der Lebensqualität) nachhaltig zu nutzen.

Unsere Fernwärme-Kompetenzen auf einen Blick:

  • Individuelle Planung Ihres Fernwärme-Anschlusses
  • Kostenermittlungen
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Investitions- und Finanzplanung
  • Projektförderung
  • Bauleitung
  • Verbrauchserfassung
  • Verbrauchskontrolle
  • Mieterabrechnung
  • Umstellung von Altanlagen
  • Komplettwartung von Hausstationen oder der Gesamtanlage